In zwei Jahren von Alaska nach Feuerland

Zwischen Mai 2005 und Mai 2007 bereisten wir den amerikanischen Doppelkontinent von seinem nördlichsten zu seinem südlichsten Ende. Das Buch zu dieser Reise ist seit Oktober '08 im Handel erhältlich:

 

 

Michael Boyny

AUSZEIT ZU ZWEIT

In zwei Jahren von Alaska

nach Feuerland

 

Abenteuer, Freiheit, Wildnis:

eine Traumreise durch 15 Länder

 

192 Seiten, ca. 300 Abbildungen,

ISBN-13: 978-3-7658-1671-0

 

english version available here

Blick ins Buch

Die Presse schreibt:

 

 »Der Münchner Michael Boyny und seine Frau haben sich zwei Jahre Zeit genommen, um Amerika zu erkunden. Mitgebracht hat er grandiose Fotos und die Erkenntnis, dass Reisende komische Menschen sind …« (Spiegel)

 

»Neben einfühlsamen Landschaftsbeschreibungen und deftigen Tagebucheintragungen beschreibt diese sehr persönliche Reisedokumentation Begegnungen in einer teilweise fremden Welt, bürokratische Verwicklungen und nicht zuletzt die täglichen Ärgernisse wie Schlaglöcher oder Autopannen. Die professionellen Fotos machen es noch schwerer, nicht gleich die Koffer zu packen …« (Abenteuer & Reisen)

 

»Michael Boyny hat seine Reiseabenteuer geordnet, niedergeschrieben und mit tollen Bildern versehen. Sein Werk (...) erlaubt es dem Leser, an einer außergewöhnlichen Reise teilzunehmen …« (Neue Züricher Zeitung)

 

»Ein schönes Buch, das träumen lässt …« (Ruhr Nachrichten)

 

»Das Buch überzeugt in den aus der einheimischen Lebenswelt gegriffenen Aufnahmen. Das Rauhe ist das Revier des Fotografen. Die Bilderbögen, welche die Schichtung und Überlagerung europäisch-amerikanischer, indianischer und karibischer Elemente offenlegen und die indigene Unterdrückungsgeschichte als Begleitkulisse der Reise illustrieren, relativieren die Sorgen der Überflussgesellschaft. « (FAZ)

 

»Am Ende bleibt die Erinnerung an Abenteuer und Glücksmomente, an Begegnungen und Freundschaften. Und es bleiben unzählige wunderschöne Fotografien, die auch ohne Worte die Geschichte einer großartigen Zeit erzählen ... vor dessen Lektüre allerdings ernsthaft gewarnt werden muss: Achtung, Suchtgefahr!« (Münchner Merkur)

 

»'Auszeit zu Zweit' macht absolut Lust auf Abenteuer und wirft große Fragen auf: Ist das Leben nicht viel zu schade, um es sich mit Arbeit zu verbauen? Wird man selbst irgendwann den Mut haben, daheim alles auf Eis zu legen und loszuziehen? Für Traveller und Fernweh-Geplagte heißt das Fazit ganz klar: Kaufen, Lesen, Losträumen.« (literature.de)

 

»Ein Gassenhauer für Globetrotter!« (Abenteuer & Reisen)

Aktuelles

Mathilda ist verkauft! Es lebe Betty ....

 

(demnächst mehr)

Aktueller Standort

Aktueller Kommentar

Jürgen

(Mittwoch, 1. Juli)


"Hallo ihr Lieben,

ich verfolge eure Reisen schon lange, das ist euer - womöglich - bester und aufrüttelndster Blogbeitrag. Ich selber hab Indien seit 1993 schon mehrfach besucht, lebte fast 3 Jahre in Bangladesh (zuvor 13 Jahre in China und 4 Jahre in Indonesien) und lebe und arbeite mit meiner Familie seit 20 Jahren in Asien. Und Yogalehrer bin ich auch noch... Von daher: gut beobachtet! Weiter so...


Viele Grüsse und weiterhin ein gutes Auge, offenes Herz und Mut zum Schreiben der Wahrheit wünscht
Jürgen"

Wir unterstützen