Video: Sansibar

Sansibar ist ein Ort der Sinnlichkeit. Der größte Reiz ist das Olfaktorische, und das lässt sich leider nicht filmen: Der Duft von Nelken, Kardamom, Vanille und Zimt liegt uns in der Nase und auch der von Salz und Fisch. Wir liegen am Strand und sehen nur Schönheit. Himmel und Meer wetteifern um das tollste Blau, und weil der Himmel gelegentlich von dunklen Wolken verdeckt wird, gewinnt diesmal das Meer. Der Sand ist weiß und fein wie Mehl, Palmen umgeben unser Blickfeld wie ein kitschiger Bilderrahmen …

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Rainer (Mittwoch, 21 September 2011 08:31)

    Mein Gott ist das schön !!
    Da läst es sich bestimmt sehr lange sehr gut aushalten .
    Erholt euch gut und macht weiterhin so schöne Videos

    Viele Grüße

    Rainer

  • #2

    team-ferdinand (Donnerstag, 22 September 2011 13:07)

    Uahhhh, da will ich hin!!! Vielleicht, wenn wir bei unserer kleinen Herbsttour einfach weiter in Richtung Süden fahren???
    Eucgh weiterhin allzeit gute Fahrt und eine tolle Zeit!
    Steffi

  • #3

    Willi und Silvia (Dienstag, 27 September 2011 09:41)

    Hallo Ihr Weltenbummler,

    danke für die Zeit mit Euch auf Sansibar. Es war einfach nur traumhaft. Neben der wunderschönen Natur haben uns die Menschen am meisten beeindruckt und fasziniert. MIt Eurem Film tauchen wir sofort wieder in diese Traumwelt ein.

    Danke!

    Weiterhin viel Glück auf Euren "Abwegen".

    Silvia und Willi

  • #4

    Assi Roschlaub (Donnerstag, 06 Oktober 2011 12:29)

    Schade, schon zu Ende. Wie wunderschön doch unser Planet sein kann.
    Alles Liebe Assi

  • #5

    Andrea (Sonntag, 27 Mai 2012 13:21)

    Bin durch Zufall hier gelandet. Tolles Video von Sansibar. Nächstes Jahr soll das unser Urlaubsziel sein.
    Liebe Grüsse aus der Pfalz, Andrea

Aktuelles

Mathilda ist verkauft! Es lebe Betty ....

 

(demnächst mehr)

Aktueller Standort

Aktueller Kommentar

Jürgen

(Mittwoch, 1. Juli)


"Hallo ihr Lieben,

ich verfolge eure Reisen schon lange, das ist euer - womöglich - bester und aufrüttelndster Blogbeitrag. Ich selber hab Indien seit 1993 schon mehrfach besucht, lebte fast 3 Jahre in Bangladesh (zuvor 13 Jahre in China und 4 Jahre in Indonesien) und lebe und arbeite mit meiner Familie seit 20 Jahren in Asien. Und Yogalehrer bin ich auch noch... Von daher: gut beobachtet! Weiter so...


Viele Grüsse und weiterhin ein gutes Auge, offenes Herz und Mut zum Schreiben der Wahrheit wünscht
Jürgen"

Wir unterstützen