Fotos Namibia

Das wollten wir schon längst nachreichen: Fotos aus Namibia, die in den letzten drei Wochen vor unserer Reiseunterbrechung entstanden sind. Wir besuchten eine Siedlung des Barotse-Stammes im Caprivi Streifen, verbrachten einige Zeit bei den Buschleuten in der Kalahari (Video) und im abgelegenen Damaraland brachte uns ein Führer in das Dorf einer Himba-Familie. Ich schätze, die Bilder brauchen keinen blumigen Begleittext. Sie sprechen für sich …

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    lifeisoutside (Sonntag, 06 Mai 2012 13:17)

    Starke Aufnahmen! Sehr beeindruckend, wie nahe Du den Menschen mitten im Leben kommst um Vertrauen aufzubauen und sie zu fotografieren! Das ist hier in der Stadt Abuja leider kaum möglich. Als Weißer ist das wirklich nicht einfach!
    Viele Grüße in die Heimat, Hendrik

  • #2

    Tom Girod (Sonntag, 06 Mai 2012 15:48)

    Hallo Ihr 2,
    gratuliere, die Fotos sind super. Meine Favoriten sind die 5, 22, und 27. Bild 19 ist sensationell!
    Wie habt Ihr es nur geschafft, den Menschen SO nahe zu kommen? Bei unserem Besuch beim Volk der Mafwe im Caprivi haben wir auch ein schönes Video gemacht, aber Fotos mit dieser Intensität haben wir leider nicht hingekriegt... Gratulation!
    Viele Grüße aus dem ebenfalls verregneten Aachen
    Tom ( & Dag)

  • #3

    Martina Maise (Samstag, 19 Mai 2012 21:37)

    Mein Gott, was für Bilder....
    Ganz starke Aufnahmen, da gehst Du glatt in die Knie. Ganz wunderbar und sehr einfühlsam fotografiert.
    Vielen Dank, dass Ihr uns erlaubt, mit Euch durch die Welt zu reisen.
    Ich wünsche Euch wunderbare Sommertage. Ich freue mich schon auf September, wenn es wieder los geht......
    Ganz liebe Grüße sendet Euch
    Martina

Aktuelles

Mathilda ist verkauft! Es lebe Betty ....

 

(demnächst mehr)

Aktueller Standort

Aktueller Kommentar

Jürgen

(Mittwoch, 1. Juli)


"Hallo ihr Lieben,

ich verfolge eure Reisen schon lange, das ist euer - womöglich - bester und aufrüttelndster Blogbeitrag. Ich selber hab Indien seit 1993 schon mehrfach besucht, lebte fast 3 Jahre in Bangladesh (zuvor 13 Jahre in China und 4 Jahre in Indonesien) und lebe und arbeite mit meiner Familie seit 20 Jahren in Asien. Und Yogalehrer bin ich auch noch... Von daher: gut beobachtet! Weiter so...


Viele Grüsse und weiterhin ein gutes Auge, offenes Herz und Mut zum Schreiben der Wahrheit wünscht
Jürgen"

Wir unterstützen