Im Sattel durch die marokkanische Wüste

10 Tage bin ich zusammen mit 9 weiteren furchtlosen Gesellen/innen auf herrlichen Araber-Hengsten durch Marokko geritten. Die Tour führte uns vorbei an Palmenhainen und Oasen, über weichsandigen Dünen und glühenden Geröllhalden mitten durch die Wüste. In malerischen Berberdörfern trafen wir auf Einheimische, die auf ihren kleinen Eseln unterwegs waren. Es waren sprichwörtlich Begegnungen auf Augenhöhe. 

Die klaren Nächte in der Wüste ließen den Blick in den unendlichen Sternenhimmel frei. Die Camps bestanden aus einfachen Zelten sowie einem grossen Zelt, in dem wir abends gemeinsam aßen. Mit jedem Tag tauchten wir tiefer ein in eine Welt, in der sich die Dinge zu verschmelzen schienen. Sonne, Sand, Pferd, Reiter ... ein grandioses Naturerlebnis!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0